Zeitmanagement vs. Energiemanagement

 

„Schneller, mehr und am liebsten schon gestern“ - Gestaltet sich dein beruflicher Alltag nach diesem Motto? 

Unsere Arbeitswelt wird immer schnelllebiger und ist geprägt durch Effizienz. Das Gleichgewicht zwischen Produktivität und psychischem Wohlbefinden gerät hierbei manchmal in Vergessenheit. 

Ein wichtiger Faktor, um den Fokus zu bewahren, ist ein gutes Zeitmanagement. Stichworte wie Eisenhower-Matrix oder das Pareto-Prinzip sind dir dazu vielleicht schon ein Begriff. Auf unserem Blog kannst du dazu noch mal nachlesen: 
https://lnkd.in/epffSmzM

Doch hast du auch dein Energiemanagement im Blick? 
Energiemanagement beschreibt deine persönliche Einteilung von Ressourcen - genauer gesagt deiner Kräfte. 

Um also deinen beruflichen Alltag produktiv zu gestalten, solltest du beiden Bereichen Aufmerksamkeit schenken. 

Dazu gehört es unbedingt Pausen in den Arbeitsablauf einzubauen, um eine gute Qualität...

Weiterlesen...

Daily Routines

 

Routine - Langweiliger Alltag oder nützliche Methodik? 

 

Der Begriff "Routine" klingt im ersten Moment für dich öde? Du verbindest langweilige, immer wiederkehrende Abläufe damit? 

Dann lass uns dir zeigen, warum dein Gehirn Routinen liebt und wofür du sie nutzen kannst. 

 

"Jeden Tag sind wir damit konfrontiert rund 20 000 Entscheidungen zu treffen", sagt der Münchner Hirnforscher Ernst Pöppel. 

Das Ganze beginnt schon früh morgens mit der Entscheidung deines Ablaufs. Wann stehe ich auf? Welche Socke ziehe ich zuerst an? Wie lange putze ich meine Zähne? 

Stell dir vor du müsstest diese Entscheidungen jeden Tag neu treffen. Wir würden bereits morgens Energie verlieren, die wir besser in wichtige Entscheidungen stecken können. 

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg macht sich zum Beispiel täglich die Wahl seiner Kleidung leicht. Er greift jeden Morgen...

Weiterlesen...

After Break Games

In längeren online und offline Meetings können dir und der Gruppe diese Spiele neue Energie und Fokus nach der Mittagspause verleihen. 

Nach dem Essen wird viel Energie für die Verdauung verwendet. Das heißt unser Gehirn wird weniger stark mit Sauerstoff versorgt, weswegen es hilfreich sein kann durch Bewegung oder Atemübungen Energie in den Körper zurück zu führen. 


 Stretching Check

Jedes Gruppenmitglied macht der Reihe nach eine Dehnübung vor, welche alle Teilnehmer:innen für 30 Sekunden nachmachen. 

Hierzu gibt es ganz tolle Ideen auf dieser Homepage: https://www.workshop-spiele.de/zum-aufwachen-das-energizer-spiel-fuer-virtuelle-workshops/


Just breathe... (4, 6, 8)

Geht gemeinsam folgende Schritte durch: 

1) Alte Luft raus

2) Durch die Nase einatmen (4 Sek.)

3) Luft halten (6 Sek.)

4) Durch den Mund ausatmen (8 Sek.)

Wenn der Ablauf klar ist, kann jedes Gruppenmitglied diese Reihenfolge...

Weiterlesen...

Warm Up Games

games rapport warm up Jun 22, 2022

Warm Up Games in online oder offline Meetings helfen dir dabei deine Teilnehmer:innen und dich aufeinander einzustimmen. Sie stellen eine Bindung innerhalb der Gruppe her und motivieren für das kommende Meeting. 

Die beschriebene Verbindung zwischen zwei Menschen nennen wir auch Rapport. Er beschreibt ein unsichtbares Band, das durch wechselseitige vertrauensvolle Aufmerksamkeit entsteht. Rapport hilft dir und deinem Gegenüber dabei, sich zu öffnen und an ehrlichen Themen zu arbeiten. 

Hier bekommst du Ideen zu Warm Up Games, die in unseren Workshops zum Einstieg positiv ankommen.


Welcher Drink bist du? 

Denke an einen Drink, der zu deinem heutigen Mood passt. Schreibe deine Idee auf eine Sticky Note und beschreibe sie deinen Kolleg:innen. 

 


Welches Auto passt zu dir?

Wenn du die letzten zwei Wochen revue passieren lässt, welches Auto passt zu dir? Suche ein Bild aus dem Netz und erkläre deinen Kolleg:innen dein Ergebnis. 


...
Weiterlesen...

Fragen zum Meetingeinstieg

Sodass du und dein Gegenüber sich in einem Meeting aufeinander einstellen könnt, ist es wichtig Rapport aufzubauen. Das bedeutet eine Verbindung zwischen zwei Menschen, die auf wechselseitiger wertschätzender Aufmerksamkeit basiert. 

Rapport kannst du durch interessiertes Fragen aufbauen und noch dazu etwas über dein Gegenüber erfahren. 

Diese Fragen nutzen wir bei internen Meetings gerne.


Wofür bist du heute dankbar? 

Hier geht es darum sich positive Gedanken hervorzurufen, um eine gute Grundstimmung in das Meeting zu bringen.


Auf was bist du heute besonders stolz? 


Was war dein persönliches Highlight diese Woche? 


Wann hast du das letzte mal richtig herzlich gelacht und worüber? 


Was ist dir diese Woche richtig gut gelungen?


Viel Spaß beim Ausprobieren. 

Weiterlesen...

Eisenhower - Prinzip

aufgaben selbstmanagement May 12, 2021

"I have two kinds of problems, the urgent and the important. The urgent are not important, and the important are never urgent.”

 

Aus diesem Satz einer Rede des früheren US Präsidenten Eisenhower wurde das Eisenhower Prinzip abgeleitet, dass vermutlich in jedem Selbstmanagement Seminar gelehrt wird und die meisten von Euch kennen. Du checkst die Wichtigkeit und Dringlichkeit Deiner Aufgaben und priorisierst danach, was Du selber machst, was Du sein lässt und was Du delegierst.

 

Im Daily Business sind allerdings Deadlines häufig unklar, die Wichtigkeiten der Aufgaben sind unbewusst oder trotz klarer Prio arbeiten wir nicht wir Roboter unsere Liste ab. (Leadership-Skills auszubauen fällt in der Regel übrigens auch zu dem Quadranten, der unser Hauptaugenmerk benötig - wichtig/nicht dringend). Anstelle dessen werden Feuer gelöscht und wir fühlen uns busy und denken was zu schaffen, indem wir Dringendes priorisieren.

 

...

Weiterlesen...

Learn to say NO

communication leadership May 11, 2021

In jedem Ja, steckt auch ein Nein - Du hast 24h am Tag und die verbringst Du mit tausendenen von Entscheidungen (häufig unbewusst).

Wenn ich JA zu der Aufgabe sage, die mir mein Chef gerade auf den Tisch wirft, muss ich evtl. NEIN zu den Dingen sagen, die ich mir eigentlich für heute vorgenommen hatte - NEIN zum Feierabend?

 

Besonders in Unternehmenskulturen, die durch Zielvorgaben und Autonomie geprägt sind, gilt es, Entscheidungshilfen zu geben.

Gerade juniore Mitarbeiter denken häufig, sie müssten alles machen, was Ihr Vorgesetzter ihnen sagt und in multikulturellen Teams wird es spannend, da Obrigkeitshörigkeit und Konflikte mit den Vorgesetzten kulturell unterschiedlich gelebt werden.

 

Erfolgreiche Leader haben für sich einen Weg gefunden, (im richtigen Ton) Aufgaben von sich fern zu halten und Grenzen zu setzen.

 

Lerne, auf Deine Intuition zu hören - häufig, sagt uns unser Bauchgefühl, was die richtige...

Weiterlesen...

F*** PERFECTIONISM

 

Vilfredo Pareto war ein italienischer Ingenieur, Ökonom und Soziologe, der bereits 1906 mit dem 80/20-Prinzip aufwartete. 

Es besagt, dass wir mit 20% des Aufwands bereits 80%ige Ergebnisse liefern und die letzten 20% zur Perfektion noch einmal 80% Aufwand bedeuten. Pareto kann also die Lösung für viele Ressourcenprobleme sein.

Manche Dinge machen wir oder unsere Kollegen einfach aus Gewohnheit mit zu hohen Qualitätsansprüchen oder weil uns die Aufgabe einfach zu viel Freude bereitet. Allerdings bedürfen nicht all unserer ToDos dieser Perfektion. Häufig reichen 80%. (Die Präsentation muss nicht immer den letzten Schliff kriegen.) Das gilt im übrigen auch für Deine Leadershipskills. 

Vermutlich kennst Du das Prinzip bereits und nutzt es auch für Dich. Aber schaust Du auch mit der Pareto-Brille auf die Aufgaben Deiner Kollegen?

Überprüfe Deine ToDos und markiere Dir: Was reicht 80/20 und wo brauchst Du Perfektion?...

Weiterlesen...

Wie kannst Du Dir mehr Zeit für Leadership schaffen?

Wie kannst Du Dir mehr Zeit für Leadership schaffen?

Wie kann ich es schaffen, dass ich meine Aufgaben bestmöglich weitergebe? Was motiviert meine Kollegen? Wohin wollen sie sich entwickeln? Wie kann ich sie zu mehr Autonomie und eigener Entscheidungsfindung führen?

All das sind Fragen, Themen und Aufgaben, die Zeit erfordern. Die viele Leader allerdings nicht haben, nicht glauben sie zu haben, oder sich nicht nehmen. Manche denken auch, Leadership-ToDos wären nicht Teil ihrer Arbeitszeit. Dabei muss Zeit in Leadership fließen, da der Leader sonst zum Bottleneck der Organisation wird und das System nur noch schwierig wachsen kann.

Eine gute Möglichkeit, um mehr Zeit für Leadership zu bekommen, ist, sich folgende Fragen zu stellen:
Was würde ich tun, wenn ich nur noch die Hälfte der Stunden am Tag arbeiten könnte (Kita und Schule haben zu und Du musst auf Deine Kids aufpassen)? Was würdest du komplett weglassen? Was würdest Du...

Weiterlesen...

Wieviel Zeit nimmst Du Dir für Leadership?

Viele (juniore) Manager, die ich kennengelernt habe, haben sich noch nicht von ihren operativen Tätigkeiten getrennt und verbringen nur Zeit mit dem Thema Leadership, wenn’s brennt (oder die Mitarbeiterjahresgespräche von HR in den Terminkalender eingestellt wurden).

 

Dabei würden provisorisch genommene 2-3h pro Woche den Teamvibe schon deutlich pushen und die aufgewendete Zeit würde sich vermutlich ab Woche 2 “zurückzahlen”. Häufig fehlt es einfach an Bewusstsein für die Wichtigkeit.

 

Wieviel Zeit nimmst Du Dir pro MA und für Dein Team, um als Leader drauf zu gucken? Wie viel Zeit investierst Du in Dich als Leader?

 

Täglich 10 Minuten mit der “Leadership-Brille” für einen Deiner Kollegen zu nutzen und wöchentlich eine Stunde für Dein Team können Eure Arbeitswelt step-by-step kontinuierlich verändern!

 

#leadership #management #consciousness...

Weiterlesen...
1 2
Close

50% Complete

Two Step

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit, sed do eiusmod tempor incididunt ut labore et dolore magna aliqua.